Skip to main content
FitnessstudiosFür DichUnternehmen

Future Concepts now – The Gym Pod

In dieser Rubrik stelle ich euch revolutionäre Fitnesskonzepte vor. Mehr oder weniger alltagstauglich, aber immer in gewisser Weise inspirierend und richtungsweisend. Der Anspruch ist gar nicht, den europäischen Markt auf neue Konzepte aufmerksam zu machen sondern den Blick über den Tellerrand zu wagen und sich an dem bunten Blumenstrauß der Konzepte zu bedienen und seiner eigenen Kreativität freien Lauf zu lassen

Wir müssen reden…

Als Berater und Entwickler von Konzepten und Programmen für die Fitnessindustrie habe ich schon viele Konzepte kommen und gehen sehen, aber einige dürfen einfach nicht in Vergessenheit geraten, auch wenn sie vielleicht scheitern. Diese und durchaus erfolgreiche, bahnbrechenden Konzepte findet man meiner Rubrik FutureConceptsNow.

Neue Konzepte in neuem Gewand.

Damit es dem digitalen Anspruch standhält, beschreibe ich dies im Blog, aber das Herzstück ist jedesmal ein Video, welches die Usability erklärt und bebildert – soweit das technisch möglich ist. Starten wir mit dem Konzept “The Gym Pod”, gegründet in Singapoor.

Gym Pods – Überseecontainer als Private Gyms

Das Konzept ist einfach erklärt. Alles wird per App gebucht. Der Pod, die Onlineclass, die man dort trainiert oder auch der Personal Trainer. Bezahlt wird in der App, Rabatte gibt es in der App. Von 1-3 Personen im Standard Pod bis hin zu 12 Personen in den Mega Pods. Hier kann man auch als selbsständiger Coach den ganzen Raum buchen und darin seine Kurse unterrichten. Das ganze für im Schnitt 9 Singapoor Dollar pro 30 Minuten Session (umgerechnet ca 6€). Nicht ganz billig, aber für den Luxus fast erschwinglich.