top of page

Gesunde Müsliriegel mit Nüssen und Lucuma: Ein knuspriger Genuss zum Mitnehmen

Lucuma ist ein perfektes natürliches Süßungsmittel. Du möchtest köstliche Nussige Lucuma Riegel zubereiten? Kein Problem! Hier ist das Rezept:




Zutaten:

  • 150 g Nüsse oder Samen, zum Beispiel Walnüsse und Cashewkerne

  • 30 g Leinsamen

  • 30 g Lucuma Pulver

  • 30 g Kokosöl

  • 30 g Nussbutter, zum Beispiel Mandelmus

  • 2 EL Ahornsirup

  • 1/4 TL Zimt

  • Eine Prise Salz

  • Ggf. Trockenfrüchte nach Wahl

Zubereitung:

  1. Beginne damit, die Nüsse in einer Küchenmaschine, Gewürzmühle oder einem leistungsstarken Mixer zu zerkleinern, bis sie eine grobe Masse ergeben. Füge dann die Leinsamen, das Lucuma Pulver, den Zimt und eine Prise Salz hinzu. Mische alles gründlich.

  2. In einem kleinen Topf schmelze vorsichtig das Kokosöl, die Nussbutter und den Ahornsirup. Rühre die geschmolzene Mischung dann in die Nussmischung ein. Alles sollte gut miteinander vermengt sein.

  3. Fülle die warme Mischung in eine quadratische Form, die du zuvor mit Backpapier ausgelegt hast. Glätte die Oberfläche gleichmäßig.

  4. Stelle die Form für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank, damit die Mischung fest wird.

  5. Nachdem die Mischung fest geworden ist, schneide sie in kleine Quadrate. Das sind deine selbstgemachten Nussigen Lucuma Riegel!


Du kannst das Rezept für die gesunden Müsliriegel mit Nüssen und Lucuma nach deinem Geschmack abwandeln, indem du zusätzliche Zutaten hinzufügst oder einige austauschst. Hier sind einige Ideen:

  1. Getrocknete Früchte: Du kannst dem Rezept eine süße Note hinzufügen, indem du getrocknete Früchte wie Rosinen, Aprikosen oder Cranberries einfügst. Etwa 1/4 Tasse getrocknete Früchte sollte ausreichen.

  2. Chiasamen oder Leinsamen: Um die Riegel mit zusätzlichen Ballaststoffen und Omega-3-Fettsäuren anzureichern, könntest du 1-2 Esslöffel Chiasamen oder Leinsamen hinzufügen.

  3. Kokosraspeln: Für einen tropischen Geschmack kannst du etwa 1/4 Tasse Kokosraspeln unter die Mischung rühren.

  4. Proteinpulver: Wenn du die Riegel zu einem proteinreichen Snack machen möchtest, füge 1-2 Esslöffel Proteinpulver hinzu. Das kann besonders nach dem Training hilfreich sein.

  5. Vanilleextrakt oder Zitronenschale: Verleihe den Riegeln ein besonderes Aroma, indem du einige Tropfen Vanilleextrakt oder geriebene Zitronenschale hinzufügst.

  6. Dunkle Schokoladenstückchen: Wenn du ein Schokoladenliebhaber bist, kannst du etwa 1/4 Tasse dunkle Schokoladenstückchen in den Teig einarbeiten.

  7. Verschiedene Nüsse: Experimentiere mit verschiedenen Nusssorten wie Mandeln, Haselnüssen, oder Pekannüssen, um den Geschmack und die Textur der Riegel zu variieren.

Denke daran, dass kleine Anpassungen deinem persönlichen Geschmack und den ernährungsphysiologischen Bedürfnissen entsprechen können. Die Grundstruktur des Rezepts bleibt dabei erhalten, und du kannst kreative Variationen erstellen, die genau deinen Vorlieben entsprechen.


Diese Riegel sind nicht nur lecker, sondern auch voller gesunder Zutaten. Sie eignen sich perfekt als Snack für unterwegs oder als Energiespender nach dem Training. Genieße sie in Maßen und erfreue dich an diesem gesunden Leckerbissen!

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page