top of page

Warum Ernährungskonzepte scheitern und so oft nicht funktionieren!

In diesem Text findest du meine Top 4 Gründe, warum viele Menschen mit ihren ausgewählen Ernährungskonzepten so häufig scheitern!


Denn es gibt gleich mehrere Gründe, die eine erfolgreiche Umsetzung torpedieren und gerade deshalb schon im Vorfeld fragwürdig erscheinen lassen. Um dies zu vermeiden benenne ich hier meine Top 4, die gegen einige Konzeptideen sprechen und ich erläutere auch, warum ich Strong Kitchen entwickelt habe. Warum Ernährungskonzepte scheitern und was du dagegen tun kannst, liest du hier:


Zu viele Kalorien

In vielen Fällen wählen die Menschen ein Konzept, welches ihnen "besonders nahe steht". Das bedeutet, dass sie so viel Spielraum in der Ausgestaltung der Rezepte haben, dass sie immer noch ihre Lieblingsessen zu sich nehmen können. Damit ist eben auch die "ausreichende Kalorienzufuhr" gewährleistet und der Abnehmerfolg gefährdet, weil das Essen eben wieder zu gut schmeckt und alte Gewohnheiten bestätigt werden.


Restriktionsdiät

Viele Konzepte setzen auf eine Restriktionsdiät, das bedeutet das der Mensch auf einen Makronährstoff (Kohlenhydrate, Fett, Protein) verzichten soll, um den Stoffwechsel dadurch positiv zu beeinflussen. Durch diese Methoden werden dem Körper allerdings auch lebenswichtige Bestandteile der Ernährung entzogen, die neben einem Heisshungergefühl eben auch essentielle Nährstoffe vorenthält und vor allem langfristig zu Krankheiten oder Energieverlust führen können.


Zeitintervalle

Einige Diäten setzen auf Zeitintervalle (16/8 Diät) oder ersetzen Lebensmittel mit Punkten, die man addiern soll (Weightwatchers). Das Problem hierbei ist der Verlust der Kompetenz und Selbstverantwortung. Man lernt nicht smarte Entscheidungen für mehr Lebensernergie zu treffen sondern die Kompetenz wird an das Konzept abgegeben. Bei STRONG KITCHEN hingegen setze ich auf Edukation. Du wirst mehr verstehen durch den im ersten Teil des Buches befindlichen STRONGPEDIA. Geballtes Wissen welches im Folgenden mit reichlich Rezepten vertieft wird. Durch das "leckere Ergebnis" setzt sich das Wissen noch besser in deinem Kopf fest.


Zu hoher Zeitaufwand

Viele Konzepte benötgen unglaublich viel Zeit für die Vorbereitung und Durchführung ihrer Rezepte. Der Einkauf von Gewürzen und speziellen Lebensmittel erfordern eben Wege- und Zeitinvest. Dann kommen häufig noch besondere Zubereitungsarten hinzu, die Kochzeit erfordern und zudem Vitamine killen.


Was mir bei Strong Kitchen wichtig ist:

  1. Ich habe darauf geachtet, dass die Rezepte zu 99% frei von Lebensmittelallergenen sind.

  2. Alle Fleisch- oder Fischrezepte kannst du gegen vegetarisch/vegane Ersatzprodukte austauschen.

  3. Du bekommst alle Inhaltstoffe in einem gut sortierten Supermarkt und musst nicht in diverse Läden rennen, um alles beisammen zu haben.

  4. Die Zubereitung dauert, ebenso wie das Einkaufen, im Schnitt 15 Minuten.

  5. Die Rezepte enthalten viele Mikronährstoffe und sind ausgewogen in den Makronährstoffen. Jedoch verzichten wir auf zu viele Nudel- oder Gratins, weil diese weder inspirieren oder die Menschen zu wenig davon verzehren. Daher fokussiere ich mich hier hauptsächlich auf "echte Lebensmittel", unverarbeitet und frisch.

So, genug der Worte, denn die sollten reichen, damit du Lust bekommst, dir mit dem Buch Frische und Geschmack und die volle Lebensenergie in dein Leben zu holen. Jetzt hier direkt bestellen:




0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page