top of page

Functional Training: Was ist funktionelles Krafttraining und welche Formen gibt es?

Aktualisiert: 15. Jan.

Functional Training – Die Eierlegende Wollmilchsau für Sportbegeisterte

Willkommen in der Welt des Functional Trainings, wo Farben und Vielfalt dominieren! Stell dir vor, du trittst in einen Raum voller bunter Bänder, Sandsäcke und weiterem Trainingszubehör. Klingt nach Chaos? Ganz im Gegenteil – es ist die Basis für ein effektives und anspruchsvolles Training.


Zwei trainierende Personen an Seilen
Alltagsnahes Funktional Training

Was ist Functional Training?

Functional Training, von Experten wie Cook, Verstegen und Boyle definiert, fokussiert sich auf das Training von Muskelketten durch komplexe Bewegungsabläufe. Das Ziel ist es, bedarfsorientierte Fähigkeiten zu erwerben, die direkt auf die individuellen Bedürfnisse der Teilnehmenden zugeschnitten sind. Dieses Training ist mehr als nur "alltagsnah" – es ist zielgerichtet und individuell anpassbar.


Die Wichtigkeit eines strukturierten Konzepts

Functional Training ist gezielt, geplant und systematisch. Der Schlüssel zum Erfolg liegt in einer progressiven Steigerung der Anforderungen, um langfristige Trainingserfolge zu erzielen. Ohne ein durchdachtes Konzept und eine geplante Vorgehensweise bleiben die bunten Accessoires bloß Dekoration.


Zielgruppendefinition: Der Ausgangspunkt

Bevor du loslegst, solltest du deine Zielgruppen genau definieren. Überlege dir, wer deine Mitglieder sind und was sie benötigen. Sind es Sportler, die ihre Athletik verbessern wollen, oder Senioren, die ihre Mobilität erhalten möchten? Die Antworten auf diese Fragen sind entscheidend für die Gestaltung deines Trainingsangebots.


Drei Schritte für einen erfolgreichen Start

  1. Charakterisiere deine Hauptzielgruppen: Wer sind sie und was sind ihre Bedürfnisse?

  2. Entwickle zielgruppenrelevante Kurse: Welche Kursformate passen zu deinen Mitgliedern?

  3. Beachte die Ängste deiner Zielgruppen: Vermeide Sprachbarrieren und passe die Kursbezeichnungen an ihre Vorlieben an.


Verschiedene Trainingsformate

  • Functional Training Group Fitness: Ideal für Abwechslung und hohe Gruppendynamik.

  • High Quality Small Group Training: Bietet hochwertige Betreuung und individuelle Anpassung.

  • Personal Training: Die exklusivste Form des Trainings für maximale Individualität und Flexibilität.


Die Rolle des Trainers

Ein Trainer im Functional Training muss nicht nur fachliches Wissen besitzen, sondern auch die Fähigkeit, sich in die Mitglieder hineinzuversetzen. Er sollte sowohl methodisch als auch sozial kompetent sein und seine Fähigkeiten durch Fortbildungen ständig erweitern.


Kursstruktur und Introkurse

Für den Erfolg ist eine gut durchdachte Kursstruktur entscheidend. Introkurse sind hierbei ein wichtiger Bestandteil, um Teilnehmern die Grundlagen effektiv zu vermitteln und sie auf die spezifischen Kurse vorzubereiten.


Fazit

Functional Training ist mehr als nur ein Trend – es ist eine vielseitige und effektive Trainingsmethode, die bei richtigem Einsatz und guter Planung jedem Mitglied deines Studios zu mehr Fitness und Wohlbefinden verhelfen kann. Wenn du Unterstützung benötigst oder einen Mentor für dein Team suchst, zögere nicht, Kontakt aufzunehmen. Viel Erfolg und noch wichtiger – viel Spaß dabei!

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page